Headergrafik

Aktuelles

Woges lobt 10.000 Euro Grundschulen aus

27.11.2018

Anmeldefrist bis zum 31.12.2018

Wer gute Ideen hat, benötigt auch jemanden der sie fördert. Dies gilt besonders für Grundschulen, bei der die Kinder- und Jugendförderung einmal innovative Wege gehen möchten. Woges, die Marketinginitiative von vier Herner Wohnungsgenossenschaften, will an dieser Stelle Unterstützung leisten und stellt einen Fördertopf mit 10.000 Euro zur Verfügung. Bis zum 31. Dezember 2018 können sich Lehrer der Herner und Wanne-Eickeler Grundschulen mit ihren Projektideen bewerben. „Kinder sind unsere Zukunft, wir freuen uns sehr mit diesem Beitrag die Entwicklung der Kinder unterstützen zu können und außerhalb des normalen Schulalltages den Kindern mit Hilfe dieses Fördertopfes etwas besonders bieten zu können“, so Woges-Sprecherin Sonja Pauli.

Die Summe von 10.000 Euro stammt aus den Umsatzerlösen der vier beteiligten Genossenschaften. Ein Förderbeirat - paritätisch besetzt mit Mitgliedern der vier Woges-Partner - sichtet die eingereichten Projekte und wird entscheiden, welche der Bewerberschulen sich über eine Finanzspritze freuen kann. Förderfähig sind alle Projekte, die den Förderrichtlinien und Grundsätzen von Woges entsprechen. Die Bewerbung kann schnell und unbürokratisch erfolgen. Voraussetzung ist allerdings, dass es sich um eine zusätzliche Initiative handelt, die nicht aus dem Schuletat bezahlt wird. Wichtig ist zudem, dass es im Stadtbezirk Herne oder Wanne-Eickel durchgeführt wird. Nach spätestens zwölf Monaten muss die Aktion abgeschlossen sein. Ein entsprechender Förderantrag ist auf der Woges-Seite (www.gherne.de) zu finden.