pfeil-links pfeil-rechts
arrow-down

BETTER LAMETTA!

vergünstigt ins Varieté et cetera mit

Die WHS - Willkommen daheim 14

Better Lametta

 

 

WILLKOMMEN BEI DER WHS

IHR PARTNER FÜR SCHÖNES WOHNEN

§ 2: Zweck und Gegenstand der Genossenschaft (1) Zweck der Genossenschaft ist die Förderung ihrer Mitglieder vorrangig durch eine gute, sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung.

So steht es am Anfang unserer Satzung geschrieben und seit der Gründung hat sich an den Kernaussagen aus guten Gründen nichts geändert. Sicherer und guter Wohnraum zu erschwinglichen Preisen ist keine Selbstverständlichkeit, auch wenn er es sein sollte! Denn eine Wohnung bedeutet nicht nur ein Dach über dem Kopf – sondern Lebensraum, Rückzugsgebiet für das Private, Heimat und Geborgenheit – und ist damit der Schlüssel zu einem glücklichen Leben.

Das kann man natürlich auch bei anderen Anbietern bekommen. Doch dort muss man damit rechnen, dass Eigentümerwechsel oder größere Modernisierungsmaßnahmen drastische Mieterhöhungen zur Folge haben. Bekannt sind ebenso Probleme wie Kündigungen wegen Eigenbedarf oder Investitionsstaus durch Immobilieninvestoren, denen Gewinnmaximierung mehr am Herzen liegt als die Wohnqualität. Unsere Mitglieder in der Wohnungsgenossenschaft Herne-Süd eG kennen diese Probleme nicht. Bei uns heißt es nur: willkommen daheim.

 

Die WHS in Zahlen

Mitglieder
Häuser
Wohnungen
Garagen / Tiefgaragenstellplätze
WEG

 

Richtfest “Wohnen Am Westbach”

Zum Beitrag

News

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Flow-Flow zu laden.
Facebook Datenschutz

Inhalt laden

ALLES RUND UM WHS

AKTUELLES UND PRESSE

Aktuelles von der WHS 02/08/2022

Richtfest “Wohnen Am Westbach” in Herne-Süd

Vor 352 Tagen begannen im Herner Süden die Abrissarbeiten zum Neubauprojekt „Wohnen Am Westbach“. Am vergangenen Donnerstag und damit ziemlich genau ein Jahr später, konnte die WHS Richtfest für die ersten Häuser feiern. Zu den zahlreichen Gästen des Tages zählten u. a. Hernes Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda der Verbandsdirektor des VdW Rheinland Westfalen Alexander Rychter, der zuständige Architekt Herfried Langer (Tor5-Architekten), Bauunternehmer Hendrik Hütter und der WHS-Aufsichtsratsvorsitzende Kai Gera. Weit über 100 Gäste hatten sich für den Termin angemeldet, darunter Handwerker, Planer, Ingenieure sowie Teile der Stadtverwaltung.

Mit den entstehenden 116 Wohnungen – ein Teil davon öffentlich gefördert – zählt das Neubauvorhaben zu den größten Bauprojekten der Stadt. „Mit einer solchen Baumaßnahme sorgt die WHS für mehr Lebensqualität in Herne“, erklärte Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda in seiner Rede. Positive Botschaften wie das Richtfest seien vor dem Hintergrund der aktuellen gesellschaftlichen und politischen Geschehnissen enorm wichtig: „Auch wenn wir in der nächsten Zeit alle etwas abbekommen werden […] müssen wir nicht alle auch in Depression verfallen“, so der Oberbürgermeister.

🏗  Hier geht es zur Projektseite

🔎 Hier geht es zum Exposé

📍 Google Plus Code: G6G9+RG Herne

 

WHS TV
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden