pfeil-links pfeil-rechts
arrow-down

 

 

WILLKOMMEN BEI DER WHS

IHR PARTNER FÜR SCHÖNES WOHNEN

§ 2: Zweck und Gegenstand der Genossenschaft (1) Zweck der Genossenschaft ist die Förderung ihrer Mitglieder vorrangig durch eine gute, sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung.

So steht es am Anfang unserer Satzung geschrieben und seit der Gründung hat sich an den Kernaussagen aus guten Gründen nichts geändert. Sicherer und guter Wohnraum zu erschwinglichen Preisen ist keine Selbstverständlichkeit, auch wenn er es sein sollte! Denn eine Wohnung bedeutet nicht nur ein Dach über dem Kopf – sondern Lebensraum, Rückzugsgebiet für das Private, Heimat und Geborgenheit – und ist damit der Schlüssel zu einem glücklichen Leben.

Das kann man natürlich auch bei anderen Anbietern bekommen. Doch dort muss man damit rechnen, dass Eigentümerwechsel oder größere Modernisierungsmaßnahmen drastische Mieterhöhungen zur Folge haben. Bekannt sind ebenso Probleme wie Kündigungen wegen Eigenbedarf oder Investitionsstaus durch Immobilieninvestoren, denen Gewinnmaximierung mehr am Herzen liegt als die Wohnqualität. Unsere Mitglieder in der Wohnungsgenossenschaft Herne-Süd eG kennen diese Probleme nicht. Bei uns heißt es nur: willkommen daheim.

 

Die WHS in Zahlen

Mitglieder
Häuser
Wohnungen
Garagen / Tiefgaragenstellplätze
WEG
News

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Flow-Flow zu laden.
Facebook Datenschutz

Inhalt laden

ALLES RUND UM WHS

AKTUELLES UND PRESSE

Aktuelles von der WHS 02/08/2022

Ausbildung statt Schule:
Leon Borowski ist der neue Azubi bei der WHS

Mit dem 20-jährigen Leon Borowski hat ein neuer Auszubildender seinen Platz bei der WHS gefunden. Das Interesse an der Immobilienbranche war schon seit geraumer Zeit vorhanden, allerdings entschied sich der gebürtige Bochumer, nach seinem Realschulabschluss erst eine handwerkliche Ausbildung zum Elektroniker anzufangen. Die Erkenntnis kam jedoch postwirkend: „Durch den körperlich anstrengenden Alltag war es kein Beruf, den ich mein ganzes Leben ausführen möchte“. Anschließend entschied er sich, das kaufmännische Fachabitur in seiner Heimatstadt zu absolvieren. Bei der WHS freut er sich nun auf die kommenden Aufgaben: „Besondere Vorfreude habe ich auf die Vermietungsabteilung und den damit verbundenen Kontakt mit Interessenten und Mietern“, so Borowski.

Obwohl Leon Borowski großer Fan des VfL Bochum ist, hat er seine eigene Fußballerkarriere vor Kurzem an den Nagel gehangen. Die Gefahr, dass sich beim Spielen eine alte Fußverletzung zurückmelden könnte, ist zu groß und würde im schlimmsten Fall die Ausbildungszeit beeinträchtigen. Entsprechend motiviert zeigt sich Leon Borowski, schnell bei der WHS und somit in der Immobilienbranche Fuß zu fassen.

Das Team der WHS wünscht ihm hierbei einen erfolgreichen Start.

WHS TV
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden