Neugierig auf Neues?

Aktuelles und Presse

Alles Rund um WHS

Heute ist der erste „WohneNRW-Tag“ - Regelmäßiger Aktionstag am 7. August 07/08/2020

Gutes und bezahlbares Wohnen ist eines der größten sozialen und damit auch politischen Themen unserer Zeit. Besonders ältere oder körperliche eingeschränkte Menschen, große Familien oder sozial benachteiligte Haushalte, Studierende und Auszubildende sind auf den Wohnungsmärkten in unserem Land auf guten und bezahlbaren Wohnraum angewiesen. Wenn sich dieser dann auch noch in lebenswerten und zukunftsfähigen Quartieren befindet umso besser. Doch genau dieser Wohnraum ist auf vielen Wohnungsmärkten in Nordrhein-Westfalen jedoch oft Mangelware, da die Boden- und Baupreise stetig steigen.

Erstmalig in Nordrhein-Westfalen findet deswegen am heutigen 7. August 2020 der „WohneNRW-Tag“ statt. Bei der Initiative des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen wird zusammen mit der Wohnungswirtschaft und den Bürgerinnen und Bürgern die öffentliche Wohnraumförderung einen Tag lang in den Mittelpunkt gestellt. Der ab sofort jährlich stattfindende „WohneNRW-Tag“ wird durch zahlreiche Veranstaltungen in Städten und Gemeinden sowie in den Sozialen Medien unter dem Hashtag #wohnenrw begleitet. Im Fokus stehen dabei besondere Bau- und Modernisierungsprojekte, welche die Vielseitigkeit und Nachhaltigkeit des öffentlich geförderten Wohnungsbaus aufzeigen.

Neben dem Ministerium sind an dem landesweiten Aktionstag auch die Allianzpartner für mehr Wohnungsbau in Nordrhein-Westfalen beteiligt. Dies sind der VdW Rheinland Westfalen, Haus & Grund Nordrhein-Westfalen, der BFW Landesverband Nordrhein-Westfalen sowie kommunale Gesellschaften, Genossenschaften, soziale Träger, große und mittelständische private Unternehmen.

 

Ministerin Ina Scharrenbach und Verbandsdirektor Alexander Rychter besuchen die Wohnanlage „Wohnen am Europaplatz“ 06/07/2020

Mit einem kleinen Geschenk im Gepäck reiste Ina Scharrenbach am vergangenen Freitag von Düsseldorf nach Herne. Die Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen überreichte bei ihrem Besuch der Wohnanlage „Wohnen am Europaplatz“ in Herne-Mitte einen Förderbescheid über neun Millionen Euro an die WHS. Zusammen mit Alexander Rychter, dem Direktor des Verbandes der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft für Rheinland und Westfalen (VdW), war die Politikerin auf einer Quartiersbereisung quer durch das Ruhrgebiet....

Woges unterstützt den SommerLeseClub - Veränderungen des Projekts durch Corona 29/06/2020

In diesem Jahr ist durch Corona vieles anders. Dies gilt auch für den beliebten SommerLeseClub (SLC) der Kinder und Jugendliche dem Lesen näher bringen soll. Aufgrund der Pandemie wird der SLC nämlich diesmal mit einer großen Anzahl an verschiedenen digitalen Ergänzungen angeboten. „Wir haben uns statt Veranstaltungen mehr digitale Angebote wie Rätsel überlegt“, erzählt Nadine Henßen, Projektleiterin des SLC in Herne.  So können die Teilnehmer und Teilnehmerinnen diesmal über das Online-Logbuch entsprechende digitale Stempel sammeln. Außerdem wird es einen Livestream für eine Sandshow mit dem Thema „Deutsche Märchen“ geben.

Bis zum 21. August können alle „Leseratten“ aus dem gesamten Bestand der Stadtbibliothek ihre Bücher sowie Hörbücher ausleihen. Bei der Rückgabe erhalten die Kinder und Erwachsenen einen Stempel in ihr Logbuch. Dafür sollen sie den Mitarbeitenden kurz den Inhalt des Buches oder Hörbuches wiedergeben. Alternativ können die Kinder und Jugendlichen eine kleine Rezension verfassen und per E-Mail an die Stadtbibliothek schicken. Im Anschluss gibt es die Login-Daten zum Online-Logbuch. Darin können die Teilnehmenden von zu Hause aus eintragen, wie ihnen Buch oder Hörbuch gefallen hat. „Es geht darum, den Einstieg ins Lesen zu finden und dass die Kinder Freude am Lesen bekommen“, so Nadine Henßen. Tolle Belohnungen für einen erfolgreichen Abschluss des SommerLeseClubs gibt es auch: Am Ende erhalten die Teilnehmer und Teilnehmrinnen ein Zertifikat und einen Eisgutschein von der Eismanufaktur „Emma the Mu“ in Herne.

Seit 2007 hat die Stadtbibliothek Herne den SommerLeseClub in ihr Lese- und Sprachförderungskonzept integriert. Mitmachen können hierbei alle ab der 1. Klasse egal ob alleine oder als Familie mit bis zum fünf Personen. Woges unterstützt bereits seit mehreren Jahren diese Aktion und ist auch in diesem Jahr wesentlicher Projektpartner.

Hier geht es zum SLC: www.sommerleseclub.de/

 

Herzlichen Glückwunsch - Die Gewinner des aktuellen WHS-Newsletters stehen fest 26/06/2020

„Ich gewinne nie bei einem Gewinnspiel“. Wer kennt diesen Satz nicht? Für die Gewinner unseres Newsletter-Gewinnspiels ist dieser Satz zumindest Geschichte, denn sie haben die ersten drei Plätze belegt und wirklich gewonnen.

Zu gewinnen gab es jeweils ein WHS-Präsent sowie zwei ausgefallene Mund-Masken – die WHS-„Schnutenpullis“. Wir wünschen den Gewinnern ganz viel Spaß damit und freuen uns schon auf das nächste spannende Gewinnspiel.

WHS-Geschäftsstelle wird zum Wahllokal 15/06/2020

Auf der Suche nach Ersatzwahlräumen freut sich die WHS dem „Team Wahlen“ der Stadt Herne schnell und problemlos helfen zu können. So hat die Wohnungsgenossenschaft ihre Geschäftsstelle an der Siepenstraße 10a für die Kommunalwahl am Sonntag, 13. September 2020 und für eine mögliche Stichwahl am Sonntag, 27. September 2020 zur Verfügung gestellt. Das gegenüberliegende Seniorenwohnheim des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) kann in diesem Jahr nicht als Wahllokal genutzt werden. Zu hoch ist die Gefahr, dass die Bewohner sich mit dem Coronavirus anstecken.

Aktuell sucht das „Team Wahlen“ weitere barrierefreie Ersatzräume für folgende Wahllokale:

– in Börnig für das Else-Drenseck-Seniorenzentrum, Am Katzenbuckel 40

– in Herne-Mitte für das Eva-von-Tiele-Winckler-Haus, Düngelstraße 30

– für den Senioren-Wohnpark Koppenbergs Hof.

Kontakt: Monika Hackerts | Tel: 02323 / 16-2850 | E-Mail: monika.hackerts @herne.de