Neugierig auf Neues?

Aktuelles und Presse

Alles Rund um WHS

Woges: 10.000 Euro im Fördertopf - Jetzt noch schnell Bewerbung abschicken 01/12/2021

Noch bis zum 31.12.2021 können sich Herner Vereine, Einrichtungen und Institutionen mit ihrem Projekt für eine Förderungen bewerben. Ziel der Woges-Projektförderung ist es, genau dort anzusetzen, wo öffentliche Träger mit ihren Leistungen am Ende sind. Seit mehreren Jahren nutzt Woges die Projektförderung, um engagierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Institutionen und Vereinen finanziell unter die Arme zu greifen, damit diese das Zusammenleben in unserer Stadt lebens- und liebenswerter gestalten können.

Das extra kurz gehaltene Bewerbungsformular gibt es auf der Woges-Seite (www.gherne.de) zum Download.

Wohnen Am Westbach: Hernes Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda besucht die Baustelle 26/11/2021

„Es hat sich hier sehr viel getan. Die einstige Geisterstraße ist endlich weg“ – so kommentierte der WHS-Vorstandsvorsitzende Klaus Karger die Abbrucharbeiten zum Neubauprojekt Wohnen Am Westbach in Herne-Süd. Beim gemeinsamen Pressetermin mit Hernes Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda informierte Karger über die seit Mitte Oktober laufenden Arbeiten. Bis zum Ende des Jahres soll der Altbestand mit seinen insgesamt 19 Häusern der Geschichte angehören. „Vor einer Woche haben wir den Vertrag mit dem Bauunternehmer abgeschlossen, damit sind wir wieder einen Schritt weiter“, erklärte Klaus Karger. Nach Abschluss der üblichen Kampfmittelsondierungen soll ab Januar 2022, so der aktuelle Stand, bereits mit den Tiefbauarbeiten begonnen werden. Vorher wird noch die übliche Suche nach Blindgängern erfolgen. Parallel gibt es sogenannte Response-Bohrungen, die für die Nutzung der Geothermie notwendig sind.

Dr. Frank Dudda zeigte sich sichtlich begeistert über die sehr konkreten Planungen der WHS: „Mit der Errichtung von attraktivem Wohnraum an dieser zentralen Achse, wird die WHS nicht nur den Herner Wohnungsmarkt bereichern, sondern ein Angebot für das gesamte Ruhrgebiet schaffen“, so der OB. Für Dudda gehört das Bauvorhaben derzeit zu den Außerordentlichen im Stadtgebiet: „Hier sieht man, wie man mehr Lebensqualität ins Quartier bringen kann“, so Dudda. Apropos Lebensqualität, wenn es nach dem Vorstandsvorsitzenden der WHS geht, soll nach Fertigstellung der Arbeiten die Straße „Am Westbach“ zum verkehrsberuhigten Bereich werden: „Es ist mein Anliegen, dass die Politik diese Idee aufgreift und hier eine Spielstraße oder sogar eine Fahrradstraße realisiert“. Davon würden besonders Familien mit ihren Kindern profitieren.

Mit der WHS zum Heimsieg - C-Jugend der SF Stuckenbusch feuern den Herner EV an 23/11/2021

Der Herner Eissportverein ist wieder zurück in der Erfolgsspur. Die Eishockeyjungs vom Gysenberg konnten gleich beide Spiele des Wochenendes für sich entscheiden.
Über den Sieg im Heimspiel gegen die Mannschaft aus Diez-Limburg freute sich besonders die C-Jugend der SF Stuckenbusch. Die Nachwuchskicker fieberten über die gesamte Spielzeit inklusive Overtime mit den „Miners“ mit. Am Ende reichte es zum Sieg des HEV und zum Gruppenfoto vor der Eisfläche.

WHS-Geschäftsstelle: Zugang zur noch für Geimpfte und Genesene 22/11/2021

Nach den derzeitig geltenden 2G-Bestimmungen zur Corona-Prävention kann die WHS-Geschäftsstelle an der Siepenstraße 10a, 44623 Herne ab sofort nur noch von geimpften und genesenen Personen betreten werden. Besucher, die über einen im Vorfeld vereinbarten Termin verfügen, müssen als Nachweis entweder ein gültiges Impfzertifikat oder Genesenenzertifikat vorlegen. Die Kontaktnachverfolgung erfolgt über die Corona-Warnapp.

WHS-Mitgliederversammlung 2021 28/10/2021

Am Freitag (22.10.2021) lud die WHS zur 94. ordentlichen Mitgliederversammlung in das Kulturzentrum Herne ein. Wie bereits im Vorjahr wurde aufgrund des erhöhten Infektionsrisikos auf den geselligen Imbiss im Anschluss verzichtet. Entsprechend überschaubar war die Anzahl der Anwesenden, auf die Kai Gera bei seiner ersten Mitgliederversammlung als WHS-Aufsichtsratsvorsitzender blickte. Sie wurden dennoch bestens von Vorstand und Aufsichtsrat über die Vorgänge des vergangenen Geschäftsjahres informiert.

Zum ganzen Artikel