Das WHS-Mitgliedermagazin

WHS-Newsletter

Der aktuelle WHS-Newsletter zum Lesen und Herunterladen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von indd.adobe.com zu laden.

Inhalt laden

Oder als Direktdownload.

Themenübersicht August 2022

Jubilaeum_Karger_Hitzler

Simone Hitzler und Klaus Karger:
Zwei außergewöhnliche Jubiläen

Für die WHS-Vorstandsmitglieder Simone Hitzler und Klaus Karger markierte der 1. August 2022 einen ganz besonderen Meilenstein in ihrem Berufsleben: Simone Hitzler kann auf eine 40-jährige Betriebszugehörigkeit zurückblicken, ihr Kollege Klaus Karger auf 25 Jahre Vorstandstätigkeit in der Genossenschaft. Geehrt wurden die Beiden am Freitag (12.08.2022) im Rahmen einer kleinen Feierstunde. Die Laudatio hielt dabei der WHS-Aufsichtsratsvorsitzende Kai Gera. In seiner Funktion als Verbandsdirektor des Verbandes der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen e. V. (VdW Rheinland Westfalen), sprach Alexander Rychter nicht nur die besten Glückwünsche aus, sondern auch ein großes Lob für die geleistete Arbeit der vergangenen Jahre.

Marion Zandorf, Gregor Luczak und Leonore Ellenberg:
Mit großen Schritten dem Ruhestand entgegen

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschieden sich gleich drei langjährige Mitarbeitende der WHS-Geschäftsstelle demnächst in den wohlverdienten Ruhestand: Marion Zandorf aus dem Rechnungswesen sowie Gregor Luczak und Leonore Ellenberg aus der Technischen Hausbewirtschaftung (THB). Insgesamt kommen alle drei auf über 100 Jahre Betriebszugehörigkeit bei der WHS. Die WHS sagt ‚Danke‘ für die geleistete Arbeit für die Genossenschaft und wünscht alles Gute für die Zukunft.

Zandorf_Ellenberg_Luczak

Startseite 2

Gedruckt oder digital? Helfen Sie uns dabei den WHS-Newsletter umweltfreundlicher zu machen

Der WHS-Newsletter bietet in Bezug auf “Nachhaltigkeit” und “Ressourcen schonen” jede Menge Einsparpotenzial. Seit der Neugestaltung unserer Internetseite im Jahr 2019 wird zudem eine digitale Kopie des WHS-Newsletters online zum Download angeboten. Wer lieber die digitale Variante bevorzugt, der kann der Umwelt zuliebe die Printversion nun abbestellen. Hierfür senden Sie eine E-Mail mit dem Betreff „Digital“ sowie Ihrem Namen, Adresse und der entsprechenden Mitgliedsnummer an: newsletter@whs.de. Alle anderen Mitgliedern wird der WHS-Newsletter weiterhin postalisch zugeschickt.

Elektrisch, klimabewusst und auffällig –
Neue Firmenfahrzeuge für die WHS

Mit Auslaufen der Leasing-Verträge wurden zwei Elektrofahrzeuge angeschafft. Die Anschaffung ist gleich aus mehreren Gründen sinnvoll: Zum einen bieten die Modelle bei voller Batterie genügend Reichweite, um einen gesamten Arbeitstag ohne zusätzliches Aufladen zu überstehen. Zum anderen tragen die beiden neuen E-Automobile dazu bei, den ökologischen Fußabdruck zu minieren und gleichzeitig den eingeschlagenen Weg der WHS, nachhaltiger und ressourcensparender zu agieren, weiterzuführen.

Firmenfahrzeuge2022

WHS-Newsletter 13

WHS öffnet im Oktober die Tore der HCR –
Mitglieder können Betriebshof besuchen

Nach zweijähriger Zwangspause startet die beliebte Mitgliederreihe am 18. Oktober 2022 (16 Uhr) mit dem Besuch des Betriebshofs der HCR – dem Nahverkehrsunternehmen der Straßenbahn Herne und Castrop-Rauxel.  Der rund zweistündige Besuch umfasst einem Rundgang über das Betriebsgelände und bietet zum Abschluss die Möglichkeit Fragen und Anregungen an die Vertreter der HCR zu stellen.

www.hcr-herne.de

Mit altem Schwung zu neuen Zielen –
HCW geht selbstbewusst in die Oberliga

Die Mannschaft des HC Westfalia Herne startet am 4. September in das sportliche Abenteuer Oberliga. Klar ist, dass dort ein anderer Handball gespielt wird als in der Verbandsliga, die man in der vergangenen Spielzeit ungeschlagen und als Aufsteiger hinter sich gelassen hat. Das Team von Trainer Stephan Krebietke freut sich auf die neue Herausforderung und will sich in der neuen Liga nicht verstecken, sondern sich von Anfang an Respekt verschaffen.

www.hcwestfaliaherne de

WHS-Newsletter 12

Woges Förderpreis 2021

Woges: Gewinnerprojekte freuen sich über Förderung

Die Marketinginitiative Woges hat die Preisträger der letztjährigen Projektförderung bekannt gegeben. Neben dem Café Pestro (Pestalozzi-Gymnasium) gehören das Café Desaster, die Max-Wiethoff-Schule und der Förderverein des Gymnasiums Eickel zu den Gewinnern.

Noch bis zum 31.12.2022 können Vereine und Institutionen ihre förderfähigen Projekte bei Woges einreichen. Die entsprechenden Förderbestimmungen sowie den Antrag zum Download gibt es online.

www.gherne.de

Debeka eröffnet Büro an der Bochumer Strasse

An der Bochumer Straße 143 befindet sich seit Anfang August das Ladenlokal als Servicebüro für Gunter Loff (re.) und sein Team der Debeka Versicherungsgruppe. Täglich wechseln sich die jeweiligen Berater ab, wobei jeder Mitarbeiter seinen festen Tag in der Woche hat.

Hier geht es zum digitalen Servicebüro

Debeka

Azubi Borowski

Von der Schulbank in das Büro –
Leon Borowski ist der neue Azubi

Mit dem 20-jährigen Leon Borowski hat zum 01.08.2022 ein neuer Auszubildender seinen Platz bei der WHS gefunden. Hier freut er sich nun auf die kommenden Aufgaben: „Besondere Vorfreude habe ich auf die Vermietungsabteilung und den damit verbundenen Kontakt mit Interessenten und Mietern“, so Borowski. Entsprechend motiviert zeigt sich Borowski, schnell bei der WHS Fuß zu fassen. Das Team der WHS wünscht ihm hierbei einen erfolgreichen Start.

WHS blickt auf ein gutes Geschäftsjahr –
Versammlung ohne Corona-Maßnahmen

150 Mitglieder und Gäste nahmen an der 95. ordentlichen Mitgliederversammlung im Herner Kulturzentrum (KuZ) teil. Der WHS-Aufsichtsratsvorsitzende Kai Gera führte durch den Abend und die Vorstandsmitglieder Klaus Karger und Simone Hitzler berichteten aus dem operativen Geschäft. Der Jahresabschluss 2021 weist zum 31.12. einen Überschuss von mehr als 945.000 Euro aus. Die anwesenden Mitglieder stimmten einstimmig der Ausschüttung einer fünfprozentigen Dividende zu. Bei der anschließenden Aufsichtsratswahl wurde Benjamin Majert  im Amt bestätigt. Bei einem Imbiss im Foyer des Kulturzentrums, bei dem viele Mitglieder den Austausch zum Aufsichtsrat, Vorstand und untereinander suchten, klang der Abend aus.

Mitgliederversammlung 2022