ENGAGEMENT SEIT JAHRZEHNTEN

HISTORIE

Seit über 90 Jahren engagiert

Seit über 90 Jahren engagieren wir uns bereits im Wohnungsbereich. Den Anfang machten sieben freigewerkschaftliche Bauarbeiter, die den „Wohnungssparverein Selbsthilfe e. V.“ gründeten.

1927

Historie

Bei der Umwandlung von einem eingetragenen Verein in eine Genossenschaft traten am 10. April 1927 direkt 112 Mitglieder der Genossenschaft bei. Im gleichen Jahr entstanden an der Jobststraße in Herne-Baukau die ersten beiden Häuser mit 10 Genossenschaftswohnungen.

1928

Historie 5

1928 erwarb die „Selbsthilfe“ Grundstücke in Herne-Süd und war mit über 220 Mitgliedern bereits die größte Baugenossenschaft der Stadt.

1945

Historie 4

Große Herausforderungen warteten nach 1945 auf die Genossenschaft: Das massive Bombardement der Region im Zweiten Weltkrieg hatte zigtausend Wohnungen zerstört, die nun neu aufgebaut werden mussten.

50er - 70er Jahre

Historie 6

Der Bauboom während der „Wirtschaftswunder-Jahre“ in den 1950er- und 1960er-Jahren bedeutete für die Genossenschaft erhebliche Bautätigkeit. Auch die Mitgliederzahlen stiegen weiterhin deutlich an.

1990

Historie 7

Einen Wendepunkt in der rechtlichen Positionierung und der Unternehmensbezeichnung markiert das Jahr 1990: Durch den Wegfall des Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetzes wurde die „Selbsthilfe“ in die heutige„Wohnungsgenossenschaft Herne-Süd eG“ umfirmiert.

2014 - 2017

Wohnungen zu vermieten, ist für uns mehr als nur das Bereitstellen von Wohnraum. Wir arbeiten mit Weitsicht daran, auch zukünftigen Generationen gutes, sicheres und preiswertes Wohnen zu ermöglichen.

Ein Meilenstein der jüngeren Geschichte ist das Bauprojekt „Strünkeder Höfe“. 2014 wurde die Genehmigungzum Neubau von vier barrierefreien und energieeffizienten Mehrfamilienhäusern mit 55 Wohnungen undeiner Gemeinschaftseinrichtung erteilt. Ende 2016 / Anfang 2017 waren die Objekte bezugsfertig.